Big In Japan: Videro & Orbis Themen Park (SEGA/BBC EARTH)

Von Redaktion  •  12 Dez 2014 um 17:14  •  Projekte

Ein Videro-Projekteam ist mal wieder in Japan unterwegs für unseren Kunden SEGA. Hier einige erste Infos und Insights zu unserem Trip.

Meet our Planet as never before – Orbi – the supercharchged nature experience.

Bahnfahrt in Yokohama – J.Büld, L. Grunewaldt

Was in der Pressemeldung zum Start des Orbi-Themenparks mächtig und ambitioniert klingt ist es auch. Kein Wunder, wenn sich Größen wie SEGA und BBC EARTH in einem Joint Venture zusammentun, das nicht weniger erreichen soll, als unsere Welt und ihre Attraktionen, auf nie gesehen Art zu präsentieren. Da kann sich wohl auch jeder vorstellen, dass es auch für unser Team etwas ganz besonderes ist, dort dabei zu sein. In den nächsten Wochen werden wir hier einen ausführlicheren Projektbericht posten, der genauer betrachtet, was wir dort alles erlebt haben.

An dieser Stelle aber zunächst einmal der Einblick was unser Projekteam in Yokohama in den vergangenen Tagen so getan hat. Hintergrund unserer Reise ist, dass Ende 2015, genauer gesagt Oktober 2015, in Osaka der zweite Orbi Themenpark eröffnet werden soll und gleich danach, vorraussichtlich Anfang 2016, in Dubai der nächste von insgesamt 20 geplanten Parks.

Damit dieser Rollout auch sauber über die Bühne geht, sind Videro CEO Johannes Büld und Lars Grunewaldt, gemeinsam mit unseren Partnern Brian Edwards, CEO ETI und ETI-Projektmanager Sam Hartcher, für eine detaillierte Planung des neuen Parks Yokohama eingeladen worden, um die vorhandenen Installationen zu beobachten und zu analysieren. Der neue Themenpark in Osaka wird im Wesentlichen hinsichtlich der Atrraktionen identisch mit dem Park in Yokohama sein. Sinnvollerweise werden aber schon jetzt die eingesetzten Technologien auf den neusten Stand gebracht.

So wird beispielsweise eine neue Kameratechnologie für die Animal Media Gestensteurung eingesetzt. Diese neue Kamera-Lösung (ANP/Kinect) hat ein weit bessere Auflösung, was viele neue Funktionen möglich und die Bedienbarkeit zuverlässiger macht – unabhängig von der Körpergröße. ​Getestet werden zurzeit weitere neue Kamerasysteme, um noch mehr mit dem Besucher interagieren zu können oder ihn mehr zu integrieren, z. B. mit Augmented Reality Applikationen. Außerdem wurde ein neuer 4K Laserbeamer getestet, der eine weit höhere Farbtiefe und einen besseren Kontrast ermöglicht – mit frappierendem Qualitätsunterschied.

Hier darf man auf weitere Bilder und Videos gespannt sein – wir werden berichten.

Unsere Videro-Spezialisten haben deshalb in den letzten Tagen alle Attraktionen inspiziert und analysiert, um für die kommenden Parks Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Ein wesentliches Thema waren dabei vor allem die Maintenance-Optimierung und Fehlerbehandlung, um das Personal vor Ort besser zu unterstützen.

Linktipp: Hier gibts einen guten Hintergrundbericht zum Park (in englischer Sprache).

Aus der Rubrik

Das Bäckerhaus Veit setzt seit 2018 auf digitale Kommunikationslösungen am Point-of-Sale. Für das...

Mit der Neugestaltung des Ankunftsbereichs im Terminal 3 hat der Flughafen Stuttgart einen...

Im Jahr 2015 überzeugte die EUROBAUSTOFF mit dem Konzept „FLIESE DIGITAL“ auf dem damaligen...

Antwort hinterlassen